11 Section 5-2

5.2:  Conversational Past—das Perfekt (Present Perfect)

In Chapter 4, you learned the simple past of the verb sein.  Here it is again as a refresher.

Ex. A:  Wiederholung.  Answer the questions to review the simple past tense of sein.

  1. Wo waren Sie im Sommer 2019?
  2. Wie war 2020?
  3. Wo waren Sie im Herbst 2020?
  4. Wie war 2019?
  5. Wo waren Sie im Winter 2021?
  6. Wie war 2015?
  7. Wo waren Sie im Frühling 2022?

The verb above is in the preterite (das Präteritum) or simple past.   In this section, you will learn the past tense forms of all other verbs.  However, they will not be in the preterite; they will be in the present perfect, commonly called the conversational past (das Perfekt).

You may be wondering what the difference is between these two past tense forms.  For speaking German, you will mostly use das Perfekt, or conversational German.  The verb sein, above, is usually used in conversation in the simple past, which you have already learned.

Look at the examples of conversational past.  Do you notice anything that they have in common?

  • Ich habe gestern einen Film gesehen.
  • Du hast zu viel Cola getrunken.
  • Er hat mit dem Professor gesprochen.
  • Sie hat allein im Auto gesungen.
  • Es hat am Montag geregnet.
  • Wir haben in der Disco getanzt.
  • Ihr habt Videospiele gespielt.
  • Frau Frommen, Sie haben die Blockflöte gelernt, oder?
  • Die neuen Studenten haben Schnitzel mit Pommes gegessen.
  1. Conversational past uses a helping verb, haben, which is conjugated for the subject. (You will also see sentences that use sein as the helping verb, but more on that later.)
  2. The participle uses ge– and is found at the end of the sentence. (Yes, once again, German kicks a verb to the end.)
  3. Some participles end in –en and some in –t.

Conversational Past Formula:  haben + participle.

How to translate conversational past sentences into English:

     Das Kind hat am Wochenende Videospiele gespielt.

  1. The child has played video games on the weekend.
  2. The child played video games on the weekend.
  3. The child was playing video games on the weekend.

English has several different variations on how this sentence can be translated.  A good rule of thumb is to use the one that fits the context best.

Watch me reteaching conversational past thus far:

Ex. B:  Übersetzen Sie ins Englische!  Using what you’ve learned about conversational past, translate the following sentences into English.

  1. Mein Mitbewohner hat gestern einen Salat gemacht.
  2. Das Kind hat gefragt, „Warum ist der Winter kalt?“
  3. Du hast mir keine E-Mail geschrieben.
  4. Wir haben in Deutschland gewohnt.
  5. Der Student hat ein Bild gezeichnet.
  6. Ich habe zehn Euro gefunden!
  7. Klara hat „Herr der Ringe“ nicht gelesen.
  8. Hast du eine Zeitung gekauft?
  9. Ihr habt euer Auto gesucht.
  10. Wir haben einen neuen Film gesehen.

For the most part, the participle will have ge– at the beginning.

After looking at the examples above, you may be wondering how to know if the participle will have a -t at the end or an –en.  This depends on whether or not the conversational past form of the verb is regular or irregular.  Fortunately, English has a lot in common with German and can help here.

Watch me reteaching the 90% rule:

Ex. C:  Regelmäßig oder unregelmäßig?  Classify the conversational past of each verb as regular or irregular.  (Hint:  Translate the word into English.  Then use the 90% rule to decide whether or not it’s regular (-ed) or irregular (not -ed) in English.

Beispiel:  arbeiten

Thought process:  “Arbeiten” means “work” in English. Work→worked.  In English, it has an -ed on the end, meaning it’s regular.  There’s a 90% chance that it will be regular in German, i.e. have a –t at the end.

Conclusion: probably “regelmäßig”

  1. spielen
  2. trinken
  3. studieren
  4. sehen
  5. schlafen
  6. tanzen
  7. lesen
  8. singen
  9. geben
  10. fahren
  11. nehmen
  12. wohnen
  13. fragen
  14. besuchen
  15. gehen

How to form the participle:

By now, you know that the conversational past is formed by the helping verb haben and a participle at the end of the sentence that begins with ge-.

DISCLAIMER:  The 90% Rule will not tell you HOW the irregular participle is formed; it will only tell you WHICH verbs have a 90% chance of being regular or irregular. 

Ex. D:  Irregular Past Tense Patterns.  Fill in the table.

Watch Anja’s videos to see a review of conversational past:

 

Ex. E:  Alles über Sie!  Beantworten Sie die Fragen in ganzen Sätzen.

  1. Was haben Sie gestern gegessen?
  2. Wie lange haben Sie gestern geschlafen?
  3. Was haben Sie gestern gelesen?
  4. Was haben Sie gestern geschrieben?
  5. Was haben Sie gestern gesungen?
  6. Was haben Sie gestern getragen?
  7. Wann haben Sie zum letzten Mal (for the last time) getanzt?
  8. Wann haben Sie gearbeitet?
  9. Wann haben Sie Musik gehört?
  10. Wann haben Sie etwas gekocht?
  11. Wann haben Sie zum letzten Mal im Restaurant gegessen?
  12. Wann haben Sie zum letzten Mal einen Roman gekauft?

Ex. F:  Haben und machen.  Part of the 10%.  Although the verbs haben, kaufen, and machen are irregular in English, they are regular in German.

  1. Wann haben Sie zum letzten Mal Fotos gemacht?
  2. Wann haben Sie einen Salat gemacht?
  3. Wann haben Sie ein Auto gekauft?
  4. Wann hat Ihre Mutter Geburtstag gehabt?
  5. Wann hat Ihr Vater Geburtstag gehabt?
  6. Was haben Sie letzte Woche gekauft?
  7. Wann haben Sie eine Reise gemacht?
  8. Haben Sie als Kind eine Katze gehabt? Einen Hund?
  9. Haben Sie als Kind Pokemon-Karten gekauft?

Ex. G:  Partizipen.  Form the past participle to complete the conversational past in each sentence.

      Beispiel:  Gestern habe ich ein neues Auto __________.  (sehen)

                      Gestern habe ich ein neues Auto gesehen.

(BEWARE!  ONE of the verbs below is in the 10% and does not follow the 90% rule!)

  1. Hast du Harry Potter ________________? (lesen)
  2. Ich habe einen Test in Mathe ______________. (schreiben)
  3. Wir haben gestern Abend in der Disco _____________. (tanzen)
  4. Unsere Katze hat zu viel Fisch _________________. (essen)
  5. Als Kind habe ich einen Hund ____________. (haben)
  6. Alle Studenten haben nicht so gut ______________. (schlafen)
  7. Gestern Abend hat der Austauschstudent Biologie _______________. (lernen)
  8. Die zwei Schriftsteller haben im Restaurant zu viel Alkohol ________________. (trinken)
  9. Was hast du letzten Sommer _______________? (machen)
  10. Die Musikstudentinnen haben im Chor _____________. (singen)

Past Tense Patterns:

Some verbs have patterns in the conversational past that make it easier to remember them.

  • ei→ie

   bleiben—to stay, to remain→geblieben

   schreiben—to write→geschrieben

   scheinen—to shine→geschienen

  • Often, the vowel will change just as it does in English.

   speak→has spoken VS sprechen→hat gesprochen

   sing→has sung VS singen→hat gesungen

   drink→has drunk VS trinken→hat getrunken

Watch the video to see me teaching some past tense patterns:

Ex. H:  Was haben Sie gestern gemacht?  (For now, avoid using any verbs of motion in your answers.)

  1. Was haben Sie gestern gemacht?
  2. Was haben Sie letzten Sommer gemacht?
  3. Was haben Sie vor 10 Jahren (10 years ago) gemacht?
  4. Was haben Sie gestern gegessen?
  5. Was haben Sie gestern getrunken?
  6. Was haben Sie gestern gesehen?

Deutsche Musik.  Listen to Schunder-Song by die Ärzte to hear lots of examples of conversational past.

EXTRA PRACTICE with REGULAR (WEAK) VERBS: https://www.germanzone.org/perfect-tense-past-participles-weak-verbs/

EXTRA PRACTICE with IRREGULAR (STRONG) VERBS:  There may be a few that we haven’t gone over yet, but don’t worry too much about it.

https://www.germanzone.org/perfect-tense-past-participles-strong-verbs/

 

Past Tense Patterns:  -ieren verbs

Here are a few more -ieren verbs that you have either already learned or are very similar to English:

  •   reparieren

  •   informieren

  •   diskutieren

  •   präsentieren

  •   kontrollieren

  •   korrigieren

  •   reservieren

  •   respektieren

  •   gratulieren

  •   amüsieren

  •   interessieren

  •   organisieren

  •   passieren

  •   desinfizieren

Watch the video to see me reteaching the conversational past of –ieren verbs:

Ex. I:  Übersetzen Sie ins Deutsche!

  1. Did you reserve a room?
  2. The movie interested the students.
  3. You didn’t organize your homework very well.
  4. The salesman disinfected his products.
  5. The professor discussed literature with his students.
  6. The student presented his project.
  7. You didn’t amuse the children.

Ex. J:  Schreiben Sie die Sätze im Perfekt. 

  1. Ich tanze gern in der Disco.
  2. Pedro studiert in Spanien.
  3. Mein Onkel repariert das Auto.
  4. Unsere Katze trinkt gern Milch.
  5. Der Hund schläft die ganze Zeit.
  6. Wir reservieren ein Hotelzimmer.
  7. Sprichst du mit deiner Mutter?
  8. Ethan schreibt einen Roman

Conversational Past:  Verbs of Motion

“William Shakespeare” by tonynetone is licensed under CC BY 2.0.

Sein oder Nichtsein.  Das ist hier die Frage.“   —Hamlet

So…why is Shakespeare in this German book?  Because his age-old question about “to be” or “not to be” is the central question we must answer when forming the conversational past of verbs of motion.

 

 

 

Not all German verbs use haben as a helping verb. 

 

 

 

  A:  Was hast du letzten Sommer gemacht?  (helping verb haben)

  B:  Ich bin nach Europa gereist.  (helping verb sein)

In the examples above, the verb shows motion.  The helping verb must be sein for verbs of motion.  Conjugate sein for the subject; then move the participle to the end of the sentence just like with any other conversational past sentence.

Das Mädchen und der Hund sind gelaufen.

(The girl and the dog ran.)

(The girl and the dog have run.)

(The girl and the dog are running.)

 

Der Mann ist gestern geschwommen.

(The man swam.)

(The man has swum.)

(The man was swimming.)

 

 

Die Hexe ist an Halloween geflogen.

(The witch flew.)

(The witch has flown.)

(The witch was flying.)

 

COMMON MISTAKE:  Student soften see the verb sein conjugated and immediately think that the sentence is in the present tense.  Remember that it is the equivalent of “has” or “have” in English.  Think past tense!

Additionally, there are a few verbs that have nothing to do with motion that also use sein as the helping verb.  These verbs signify a change of state.

  • werden—to become, to turn
  • sterben—to die; e→i
  • bleiben—to stay, to remain
  • sein—to be
  • passieren—to happen

sterben:  Der Vampir ist gestorben.

(Dying is a change of state.  You are going from alive to dead.)

 

 

sein:  Der Mann ist sehr krank gewesen.

(Sein uses sein as its helping verb because they match; they’re the same word.)

 

passieren:  Was ist passiert?

(When things happen, a state-change occurs.)

 

 

Click to watch me reteaching when to use haben and sein as helping verb:

Or watch Anja’s video that gives different examples:

Ex. K:  Sein oder haben?  Do the following verbs use haben or sein as their conversational past helping verbs?

  1. lesen
  2. gehen
  3. wandern
  4. beginnen
  5. sehen
  6. bleiben
  7. schlafen
  8. fliegen
  9. sprechen
  10. reisen
  11. sterben
  12. geben
  13. sprechen
  14. werden
  15. kommen

Ex. L:  Haben oder sein, Teil 2.  Fill in with the correct form of haben or sein.

  1. ___________ du den neuen Star Wars Film gesehen?
  2. Wir _____________ letzte Woche kalte Pizza gegessen.
  3. Wir _____________ nach Hause gegangen.
  4. Die Austauschstudentin _____________ nach Huntsville gefahren.
  5. Frau Schmidt, ______________ ein Buch geschrieben?
  6. Franz, _____________ du gut geschlafen?
  7. Ihr ____________ am Montag nach Hause gekommen.
  8. Das Wetter ____________ kalt geworden.
  9. Wir ______________ in Deutschland studiert.
  10. Mein Vater __________ mir ein Motorrad zu Weihnachten geschenkt.

 

Ex. M:  Das Partizip.  Fill in the table with the verbs of motion to detect patterns.

Ex. N:  Wohin sind Sie letzten Sommer gefahren?  Sprechen Sie mit einem Partner.

    Beispiel:  im Sommer/reisen

               A:  Wohin bist du im Sommer gereist?

               B:  Ich bin im Sommer nach Florida gereist.  Und du?

               A:  Ich bin nach New York gereist.

  1. gestern/fahren
  2. am Montag/laufen
  3. in die Deutschstunde/kommen
  4. fliegen
  5. letztes Jahr/reisen
  6. wandern
  7. joggen

Ex. O:  Beschreiben Sie jedes Bild.  Was ist passiert?

Ex. P:  Schreiben Sie die Sätze im Perfekt.

 

  1. Ich tanze nicht so gern.
  2. Brandon arbeitet in Deutschland.
  3. Mein Onkel reserviert ein Zimmer.
  4. Unser Hund isst gern Fleisch.
  5. Viele Studenten fahren gern nach Florida.
  6. Das Mädchen hört ein Lied von Michael Jackson.
  7. Wir desinfizieren unser Hotelzimmer.
  8. Bleibst du am Wochenende zu Hause?
  9. Ethan schreibt einen Roman.
  10. Xander reist nach England.
  11. Das Ehepaar spaziert jeden Tag.

EXTRA PRACTICE:  Go to Germanzone.org’s website to do more practice with when to use helping verbs haben or sein.  The site will grade your answers.

Mixed Verbs 

There are a handful of verbs that can’t decide whether to be regular or irregular, so they take the best of both.  They are classified as mixed verbs.

Fortunately, there aren’t that many, and most of them rhyme.

Ex. Q:  Gemischte Verben.  Your classmate is telling you about things he is currently doing.  One-up him and say that you’ve already done them.

     Beispiel:  Ich nenne meinen Hund “Ralfi.“

                  →Ich habe meinen Hund „Ralfi“ genannt.

  1. Ich renne wie der Teufel.
  2. Ich bringe einen Freund.
  3. Ich denke, Schokoladeneis ist lecker.
  4. Ich weiß, wie das Wetter morgen wird.
  5. Ich kenne die Mitglieder von Faun.

Separable Prefix Verbs:

In Chapter 5, you learned about separable prefix verbs.  In the present tense, the prefix gets kicked to the end of the sentence.

       Das Seminar fängt um 11:15 an.

In the conversational past, the prefix once again will be separated from the rest of the verb.  In the dictionary form of the verb, there is often a dot between the prefix and the rest of the verb:

Click to watch me reteaching this:

Ex. R:  Trennbare Verben im Perfekt.  Form the past participles of the following separable prefix verbs.  Use what you know about the main verb to find the participle; then attach the prefix and ge-.

  1. anrufen
  2. ankommen
  3. ausmachen
  4. kennenlernen
  5. aufhören
  6. fernsehen
  7. aufräumen
  8. aufstehen

 

Ex. S:  Trennbare Verben.  Turn the following present tense sentences with separable prefix verbs into conversational past sentences.

    Beispiel:  Der Automechaniker macht den Laden auf.

    (Hint:  Find the infinitive first→aufmachen.)

                →Der Automechaniker hat den Laden aufgemacht.

  1. Die Olympischen Spiele fangen im Sommer an.
  2. Wir stehen jeden Morgen um 8 Uhr auf.
  3. Die Touristin lernt viele Deutsche kennen.
  4. Die Bäckerin macht die Bäckerei um 9 Uhr auf.
  5. Du rufst deine Mutter jeden Sonntag an.
  6. Anita lernt ihre neue Nachbarin kennen.
  7. Wer kommt mit?
  8. Das Restaurant macht um 20 Uhr zu.
  9. Hörst du endlich auf?!!
  10. Ihr räumt die Garage auf.

Ex. T:  Alles über Sie!  Beantworten Sie die Fragen in ganzen Sätzen.

  1. Wann hat die Deutschstunde angefangen?
  2. Wann bist du heute angekommen?
  3. Wen hast du gestern angerufen?
  4. Wann hast du zum letzten Mal ein Buch aufgemacht?
  5. Wen hast du letztes Jahr kennengelernt?
  6. Wann bist du ausgezogen?
  7. Was hast du heute in die Deutschstunde mitgebracht?
  8. Wann bist du in das Studentenwohnheim eingezogen?
  9. Hast du gestern ferngesehen?

Inseparable Prefix Verbs:

In section 5-1, you learned about inseparable prefix verbs.  They conjugate just like normal verbs in the present tense.

      besuchen—to visit

Where they start to act differently is in the conversational past.

RULE:  Inseparable prefix verbs DON’T get a ge– in the Perfekt.

The inseparable prefix takes the place of any ge-.  Once again, the 90% Rule is a good way to decide whether or not the verb will be regular (-t) or irregular (-en).

Click to watch me reteaching the conversational past of inseparable prefix verbs:

Click to watch Learn German’s video that gives more examples:

 

Ex. U:  Alles über Sie!

  1. Wann haben Sie heute Morgen das Haus verlassen?
  2. Was haben Sie letzte Woche im Unterricht besprochen?
  3. Haben Sie letztes Jahr Geld verdient?
  4. Haben Sie als Kind etwas zu Hause zerstört?
  5. Haben Sie das Altpapier und das Altglas entsorgt?
  6. Was haben Sie zum Geburtstag bekommen?
  7. Welche Gegenstände haben Sie heute im Unterricht benutzt?
  8. Welche Lügen haben Sie als Kind erzählt?
  9. Haben Sie Ihr Auto verkauft?

EXTRA PRACTICE:  Go to Germanzone.org’s website to practice the conversational past of separable and inseparable prefix verbs.

https://www.germanzone.org/perfect-tense-past-participles-verbs-prefixes/

REVIEW:  Need more review of conversational past?  Watch YourGermanTeacher’s videos.

Watch Easy German’s video to see lots of real-life examples that use both helping verbs—haben and sein.

EXTRA PRACTICE:  Go to Germanzone.org’s site to do some practice with the conversational past.  The website will grade your answers. If you aren’t familiar with any words, use a dictionary to help.

Ex. V:  Wiederholung.  Change each present tense sentence to the Perfekt (aka conversational past).  When in doubt, use the 90% rule to decide whether the verb is regular or irregular.  (The answers are below.)

  1. Bob hat im September Geburtstag.
  2. Die Kinder essen gern Pizza.
  3. Ich singe nicht so gut.
  4. Der Sportler läuft im Park.
  5. Studierst du Biologie?
  6. Die Professorin sagt alles sehr laut.
  7. Er liest nur Mathebücher.
  8. Die Studenten tanzen am Wochenende.
  9. Was siehst du im Garten?
  10. Wir schreiben einen Test am Montag.
  11. Das Heft liegt auf dem Tisch.
  12. Sprichst du mit deiner Oma?
  13. Maria bringt einen Salat mit.
  14. Die Kinder helfen manchmal.
  15. Der Mann nimmt ein Schnitzel mit Pommes.
  16. Die Frau trinkt ein Glas Wein.
  17. Du trägst keine Jacke im Winter!
  18. Ich komme um 6 nach Hause.
  19. Du und Hans versteht kein Schwedisch.
  20. Mein Bruder lernt Italienisch.
  21. Arbeitet er bei einem Restaurant?
  22. Ja, er isst jeden Tag Nudeln.
  23. Der Mechaniker ruft die Kundin an.
  24. Der Bäcker macht die Bäckerei auf.
  25. Wir fliegen am Mittwoch nach Irland.
  26. Ihr schlaft jede Nacht.
  27. Melanie kennt ihren Opa nicht.
  28. Wir kommen um 5 Uhr zurück.
  29. Martin spielt gern Technomusik.
  30. Der Arbeiter repariert das Auto.

Lösungen:  1. Bob hat im September Geburtstag gehabt.  2.  Die Kinder haben gern Pizza gegessen.  3.  Ich habe nicht so gut gesungen.  4.  Der Sportler ist im Park gelaufen.  5.  Hast du Biologie studiert?  6.  Die Professorin hat alles sehr laut gesagt.  7. Er hat nur Mathebücher gelesen.  8. Die Studenten haben am Wochenende getanzt.  9.  Was hast du im Garten gesehen?  10. Wir haben einen Test am Montag geschrieben.  11.  Das Heft hat auf dem Tisch gelegen.  12.  Hast du mit deiner Oma gesprochen?  13.  Maria hat einen Salat mitgebracht.  14.  Die Kinder haben manchmal geholfen.  15.  Der Mann hat ein Schnitzel mit Pommes genommen.  16.  Die Frau hat ein Glas Wein getrunken.  17. Du hast keine Jacke im Winter getragen.  18.  Ich bin um 6 nach Hause gekommen.  19.  Du und Hans habt kein Schwedisch verstanden.  20. Mein Bruder hat Italienisch gelernt.  21.  Hat er bei einem Restaurant gearbeitet?  22. Hat er jeden Tag Nudeln gegessen?  23.  Der Mechaniker hat die Kunden angerufen.  24. Der Bäcker hat die Bäckerei aufgemacht.  25. Wir sind am Mittwoch nach Irland geflogen.  26.  Ihr habt jede Nacht geschlafen. 27. Melanie hat ihren Opa nicht gekannt.  28. Wir sind um 5 Uhr zurückgekommen. 29. Martin hat gern Technomusik gespielt.  30. Der Arbeiter hat das Auto repariert.

Ex. W:  Was haben Sie letzten Sommer gemacht?  Schreiben Sie einen Absatz mit mindestens 10 Sätzen im Perfekt.

 

 

Ex. X:  Was haben Sie gestern gemacht?  Beschreiben Sie Ihren Tag.  Schreiben Sie mindestens 10 Sätze im Perfekt.

 

 

Ex. Y:  Was hat Ihre Familie in den letzten drei Jahren gemacht?  Beschreiben Sie die Aktivitäten von allen Familienmitgliedern im Perfekt.

 

 

Ex. Z:  Kirstens Tag. 

Kirstens Tag

Es war Montagmorgen.  Kirsten war sehr müde.  Sie hat 5 Minuten länger geschlafen und ist dann aufgestanden.  Sie war spät.

“Ich habe keine Zeit zum Frühstücken,” hat sie gesagt.  “Ich habe Geschichte um 9 Uhr.”  Kirsten hat deswegen nichts gegessen aber sie hat einen Kaffee getrunken.  Kaffee war ihr immer wichtig.  Dann ist sie zur Uni gefahren.

Das Wetter ist kalt geworden.  Sie hat leider eine kurze Hose und ein T-shirt getragen.  Der Tag ist aber noch schlimmer geworden.  Kirsten hat ihr Geschichtsbuch verloren.  Dann hat sie es in ihrem Auto unter einem Heft gefunden.

Geschichte war nicht so interessant.  Der Professor hat den Studenten ein Quiz gegeben.  Leider hat Kirsten nicht dafür gelernt.  Sie hat vergessen zu lernen.  Sie hat Kapitel 6 nicht gelesen.

In Literatur ist alles besser geworden.  Die Professorin ist überhaupt nicht gekommen.  Die Studenten haben 5 Minuten gewartet.  Dann sind sie alle nach Hause gegangen.  Im Parkplatz hat Kirsten die Literaturprofessorin gesehen aber es war zu spät.  Die Studenten waren alle weg.

  1. Underline all the past tense forms of verbs.
  2. Circle the helping verbs.
  3. Beschreiben Sie Ihren Tag! Was haben Sie gestern gemacht?

Ex. AA:  In der WG.

Am Semesteranfang war ich in einer Wohngemeinschaft in Aachen.  Die Wohngemeinschaft war in der Stadt und nicht sehr weit vom Stadtzentrum.  Die Bibliothek war sehr weit von meiner WG, und die Universität war auch ziemlich weit von der WG.

In meinem Zimmer waren ein Bett, ein Schreibtisch und ein Schrank.  Mein Zimmer war nicht sehr groß aber sehr gemütlich.  Mein Zimmer war neben dem Badezimmer und der Küche.

Alle Mitbewohnerinnen waren sehr nett…alle außer Chrisina.  Christina war wirklich gemein.  Sie war Studentin an der RWTH.  Die RWTH war eine andere Uni in Aachen.  Christinas Zimmer war neben meinem Zimmer.

Christina hat meine Chips gegessen.  Ihr Freund hat das Geschirr nicht gewaschen.  Christina hat in der Nacht nicht geschlafen; sie hat sehr laut gesprochen.  Ihr Freund hat das Badezimmer nicht geputzt.  Christina hat mein Essen gestohlen.

Warum war dieser Mensch so gemein?  Keine Ahnung!  Christina ist am Semesterende ausgezogen.  Gott sei Dank!

  1. Welche Adjektive beschreiben Christina?
  2. Beschreiben Sie die WG.
  3. Was hat Christinas Freund gemacht?

EXTRA PRACTICE:  For even more extra practice, go to Germanzone.org’s website to try more conversational past.  As always, the website will grade your answers.

Ex. BB:  Was ist passiert?

Ex. CC:  Nicos Weg.  Episode 46:  Ich mag (nicht)!  Watch the episode and do the online activities.  You will review the modal verb mögen, which you learned in Chapter 3.

https://learngerman.dw.com/en/ich-mag-nicht/l-37599970

 

 

 

License

Icon for the Creative Commons Attribution 4.0 International License

German 102 by Dr. Rebecca Linam is licensed under a Creative Commons Attribution 4.0 International License, except where otherwise noted.

Share This Book